Weingut & Brennerei seit 1299

umweltschonender Steillagen Weinbau

Das ursprünglich vom Augustiner Kloster Springiersbach gegründete Weingut wird erstmals 1299 in Urkunden erwähnt. Über Jahrhunderte lieferte es dem Kloster Wein. 1803 wurde das Kloster durch Napoleon aufgelöst und säkularisiert. Durch die Säkularisation von Kirchen- und Klosterbesitz kamen viele Bürger überhaupt zu Grundbesitz und Eigentum. Viele große Weingüter der Mosel verdanken der Säkularisation ihre Existenz. z.B. – Karthäuserhof, Egon Müller, Van Volxem und viele mehr.

Unser Hof ist seit der Versteigerung 1803 im Familienbesitz. 1997 gründeten wir das historische Weingut Neu. Wir fingen praktisch mit NICHTS und bei NULL an. Ein kleiner gepachteter Weinberg im Ediger Feuerberg war der Ausgangspunkt, denn alle Weinberge waren im Lauf der Zeit verkauft oder vererbt worden. Gekeltert wurde beim Vater im Keller.
Unsere Feriengäste tranken den erzeugten Wein sehr gerne und so erweiterten wir den Betrieb immer weiter. Im Laufe der Jahre wuchs das Weingut auf 3 ha Steil- und Steilstlagen an. Ganz gezielt kauften wir nach und nach beste Weinberge in Großen Lagen, wie im Calmont und im Elzhofberg. Dort wurde auch die meiste Arbeit investiert und 6500 Quadratmeter verbuschte Steil-Terrassen gerodet, 2 Monorack-Zahnradbahnen zur Bewirtschaftung errichtet und die Terrassen komplett neu bepflanzt.

Telefon: 02675 1560

©2020 Weingut Borchert